Suche
  • Training. Konzepte. Design.
  • Elke Barbara Bachler
Suche Menü

Bionik & TRIZ

ICON Green Brain

Ich habe ein 13-minütiges Video erstellt, wo ich ganz grundsätzlich erkläre, worum es bei Bionik & TRIZ geht – und wie das in mein Biognosis Kartenset einfließt.

Einfach auf das Bild klicken, dann kommt man zu meinem Vimeo-Video.

Biognosis "What Is" Video Screenshot

Der Bildlink öffnet das Video auf meinem Vimeo-Kanal, in einem neuen Browser-Fenster. Ein Hinweis, falls das nicht bekannt ist: Die Plattform VIMEO erfasst User-Daten.

Es ist in englischer Sprache, aber recht „easy“ gehalten, mit Bildern, und Büchern, und deutschen Stichwörtern – sollten deutsche Untertitel wichtig sein, lasst es mich bitte wissen!

Der Projektstatus

Auf meiner Crowdfunding-Seite ist es sehr ruhig. Zu ruhig, um ehrlich zu sein. Verflixt.

Aber knapp 2 Wochen geht’s ja noch, und ich lerne immer besser, was ich zu meinem Projekt dazu sagen muss, damit man den Wert besser erkennt. Werbung kann ich, aber Eigenwerbung … tja … das ist immer irgendwie anders. 

Das Projektupdate (26.07.2018)

Mein Crowdfunding-Projekt wird in Kürze neu gestartet, mit einer neuen Produktpalette und neuer Kalkulation, diesmal auf Kickstarter – Updates folgen!

Was ist das denn nun eigentlich, dieses Kartenset?

Mein Werkzeug ist ein kleines Nachschlagewerk. Ein feines, ansprechend gestaltetes Bio-Arbeits-Lexikon, das beim Denken hilft. Es nimmt Anleihe bei den genialen Strategien und Lösungen, die man in der Natur findet – und ermöglicht es, zündende Funken und Geistesblitze zu erzeugen.

Genau das ist vielleicht schon so auch das Gemeine dran – die Ideen muss man selber haben, und umsetzen auch. Die Basis dafür ist dann aber eine richtig gute.

Und es klappt, ohne dass man im Bereich „kreatives Problemlösen“ oder „systematische Innovationsmethoden“ oder „Bionik“ und „TRIZ“ voll drinnen sein muss. Diese Ansätze bilden die Basis, damit das Ganze fundiert ist – aber man muss sie nicht kennen, um mit dem Set arbeiten zu können.

Man kann diese Methoden dann natürlich lernen wollen – das ist schon auch Ziel meines Produkts, diese Werkzeuge „breiter zu treten“, damit wir anders innovieren, mit der Natur im Kopf. Nachhaltig halt. Sozial verträglich. Kreislaufwirtschaft durchstarten kann. Das geht nämlich.

Ich freue mich, wenn ihr mir helfen wollt, das Produkt auf den Markt zu bringen und die Vorfinanzierung zu sichern. Wenn ihr Fragen habt, freue ich mich über Nachrichten!